Lerntraining Hafemann

Susanne Hafemann, diplomierte Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin und Lerncoach

"Hilf mir, es selbst zu tun. Zeige mir, wie es geht. Tu es nicht für mich. Ich kann und will es allein tun. Hab Geduld, meine Wege zu begreifen. Sie sind vielleicht länger, vielleicht brauche ich mehr Zeit, weil ich mehrere Versuche machen will.
Mute mir Fehler und Anstrengung zu, denn daraus kann ich lernen.

                                                                                                                                                                                            –Maria Montessori-


Legasthenie

Laut Klassifizierung der WHO (World Health Organization) ist Legasthenie eine genbedingte Entwicklungsstörung, bei der die Lese- und Rechtschreibfähigkeiten nicht altersgemäß ausgeprägt sind. 

„Eine umschriebene Lese- und Rechtschreibstörung ist vorhanden, wenn anhaltende und eindeutige Schwächen im Bereich der Lese- und Rechtschreibung nicht auf das Entwicklungsalter, eine unterdurchschnittliche Intelligenz, fehlende Beschulung, psychische Erkrankungen oder Hirnschädigungen zurückzuführen sind.“ (WHO, 2005)

Etwa zehn Prozent aller Schüler eines Jahrgangs leiden an einer Lese-Rechtschreibstörung. Die Ausprägungen einer Legasthenie können unterschiedlich sein.


Was sind Symptome einer Legasthenie?

  • Liest Ihr Kind ohne Betonung stockend von Wort zu Wort?
  • Kann Ihr Kind das Gelesene nicht wiedergeben?
  • Macht Ihr Kind häufig Fehler beim Schreiben oder beim Abschreiben von Texten?
  • Verwechselt Ihr Kind Buchstaben im Wort (z.B. b/d. p/q, u/n oder d/t, g/k oder v/f?
  • Lässt Ihr Kind Buchstaben aus oder vertauscht Ihr Kind die Reihenfolge von Buchstaben im Wort (z.B. die/dei)?
  • Finden sich in Aufsätzen viele Fehler in der Groß- und Kleinschreibung?
  • Will Ihr Kind morgens nicht zur Schule gehen und klagt es über Kopf- oder Bauchschmerzen?

Endlich richtig Schreiben können durch individuelles Lerntraining

Eine Legasthenie ist entwicklungsstabil und wächst sich, entgegen gut gemeinter Ratschläge, nicht aus. Einfache Nachhilfe sowie alle Versuche, den Lernstoff durch vermehrtes Erklären und Üben der Rechtschreibregeln zu bewältigen, führen bei diesen Kindern nicht zum gewünschten Erfolg. In diesem Fall braucht Ihr Kind eine individuelle Lernförderung.

Ich führe mit Ihrem Kind eine ausführliche Förderdiagnostik durch und erstelle danach einen Trainingsplan, damit ihr Kind dort gefördert wird, wo des Unterstützung braucht. Ich arbeite systematisch mit Ihrem Kind, mit Ihnen und der Schule.

Mein Ziel ist des, Ihr Kind auf seinem Weg zu einem sicheren Schreiber und Gerneleser zu unterstützen - und das von Anfangt an. .

Gern erläutere Ich Ihnen mein Trainingskonzept in einem persönlichen kostenlosen Beratungsgespräch.